DIE HAUT IST DAS GRÖSSTE ORGAN DES MENSCHEN

Neben ihrer wichtigen Barriere- und Schutzfunktion bestimmt sie maßgeblich unser äußeres Erscheinungsbild.

Die Haut besteht aus drei übereinanderliegenden Schichten, die miteinander verbunden sind: Oberhaut, Lederhaut und die Unterhaut. Die Oberhaut (Epidermis) ist die äußerste der drei Hautschichten und dient dem Schutz des Körpers. Sie besteht aus mehreren ineinandergreifenden Schichten, die sich fortlaufend erneuern.

Die unterste Schicht ist die stark dehnbare Unterhaut (Subkutis), die überwiegend aus lockerem Bindegewebe besteht. Zwischen den beiden Schichten liegt die Lederhaut (Dermis). Dieses Bindegewebe bestimmt die Reißfestigkeit und Dehnbarkeit der Haut. Es besteht aus einem faserigen Netzwerk, das hauptsächlich Kollagen enthält. Mit zunehmendem Alter nimmt der Kollagengehalt kontinuierlich ab.

collagen-haut.png